Helfried Kodré

Geb. 1940 in Graz, Österreich. Autodidakt als Schmuckkünstler und Bildhauer. 1984-96 Lehrauftrag für Architekturgeschichte an der Universität Wien. Preise und Auszeichnungen u.a.: 1967 Bayerischer Staatspreis, 2000 Preis der Stadt Wien für Bildende Kunst. Ausstellungen u.a.: 1967 Tendenzen 67, Schmuckmuseum Pforzheim. 2005 Transformationi, Le Arti Orafe Art Gallery, Florenz. 15 Jahre Gallery Slavik, Wien. Arbeiten in öffentlichen Sammlungen u.a.: Zeitgenössische Danner-Schmucksammlung, Dauerleihgabe an Die Neue Sammlung - The Design Museum/Pinakothek der Moderne, München. Schmuckmuseum Pforzheim. Muzeum Ceskéno Ráje, Turnov, Tschechien.