Daniel Kruger

Geb. 1951 in Kapstadt, Südafrika. 1971-72 Studium der Goldschmiedekunst und Grafik an der Universität Stellenbosch, Südafrika, 1973-74 Studium der Malerei an der Michaelis School of Fine Arts an der Universität Kapstadt, 1974-80 Studium der Goldschmiedekunst an der Akademie der Bildenden Künste München, Prof. Hermann Jünger, 1985 Lehrauftrag an der Universität Stellenbosch, 1987, 1992, 1994 Dozent am Royal College of Art, London, 1989 und 1999 an der Rhode Island School of Design, Providence, USA, 1990 Lehrauftrag an der Fachhochschule für Gestaltung, Pforzheim, 2003 Vertretungsprofessur an der Hochschule Burg Giebichenstein, Halle/Saale, seit 2005 Professur für Lehrstuhl Schmuck an der Hochschule Burg Giebichenstein, Halle/Saale. Ausstellungen u.a.: 1978 "Tendenzen", Schmuckmuseum Pforzheim. 1993 "Münchner Goldschmiede", Münchner Stadtmuseum. 2000 "Schmuck - Daniel Kruger", Gallery Helen Drutt, Philadelphia, USA. 2005 "Choice" - Zeitgenössischer Schmuck aus Deutschland, Museum of Arts and Crafts, Itami, Japan. Arbeiten in öffentlichen Sammlungen u.a.: Kunstgewerbe-museum Berlin. Joaneum, Graz, Österreich. Musée des Arts Décoratifs, Montreal, Kanada. Münchner Stadtmuseum. Zeitgenössische Danner-Schmucksammlung, Dauerleihgabe an Die Neue Sammlung - The Design Museum/Pinakothek der Moderne, München. The Power House Museum, Sydney, Australien.