Mario Pinton

Geb. 1919 in Padua. 1935 Diplom am Istituto Statale d'Arte Pietro Selvatico, Padua, 1938 Diplom am Istituto Statale d'Arte di Venezia, 1940 Diplom der ISIA di Monza, 1944 Diplom der Accademia di Belle Arti di Brera in Milano, 1944-68 Lehrtätigkeit am Kunstinstitut, Padua, 1969-76 Direktor des Istituto Statale d'Arte, Padua, 1976-83 Direktor der ISIA, Urbino, lebt und arbeitet in Padua. Preise und Auszeichnungen u.a.: 1975 Goldener Ehrenring der Stadt Hanau, 1976 Herbert-Hoffmann-Gedächtnispreis, München. Ausstellungen u.a.: 2001 Mikromegas, Galerie für angewandte Kunst des Bayerischen Kunstgewerbe-Vereins, München. 2001 The Ring, Mobilia Gallery, Cambridge, USA. Arbeiten in öffentlichen Sammlungen u.a.: Zeitgenössische Danner-Schmucksammlung, Dauerleihgabe an Die Neue Sammlung - The Design Museum/Pinakothek der Moderne, München. Musée des Arts Décoratifs Paris. Schmuckmuseum Pforzheim.