Prof. Dorothea Prühl

Geb. 1937 in Breslau. 1956-57 Werkstattpraktikum an der Hochschule Burg Giebichenstein, Halle/Saale (Metallklasse) bei Karl Müller, 1957-62 Studium an der Hochschule Burg Giebichenstein bei Karl Müller, 1962-65 Gestalterin für Serienschmuck, ab 1964 Leiterin der Entwicklungsabteilung bei VEB Gablona, Neuheim/Jüterborg, 1965-92 Assistentin an der Hochschule Burg Giebichenstein, seit 1972 Lehrtätigkeit im Fachgebiet Schmuck, 1992-02 Leiterin der Schmuckklasse, seit 1994 Professorin an der Hochschule Burg Giebichenstein, seit 2002 freiberuflich in Halle/Saale tätig. Preise und Auszeichnungen u.a.: 1999 Marzee-Preis, Preis der Galerie Marzee, Nijmegen, Niederlande. Arbeiten in öffentlichen Sammlungen u.a.: Sammlung der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design, Halle. Museum für angewandte Kunst, Grassimuseum Leipzig. Zeitgenössische Danner-Schmucksammlung, Dauerleihgabe an Die Neue Sammlung - The Design Museum/Pinakothek der Moderne, München. Schmuckmuseum Pforzheim. The Hiko Mizuno Collection, Tokio.