Ettore Sottsass

Geb. 1917 in Innsbruck. 1939 Promotion Politecnico, Turin, 1947 eigenes Büro in Mailand, widmet sich der Forschung verschiedener Ausdrucksbereiche wie Architektur, Industriedesign, Keramik, Goldschmiedekunst, Kunsthandwerk und Grafik, 1958 Beginn der Beratungstätigkeit für Olivetti im Bereich Design, 1959 Entwurf des ersten italienischen Computers sowie verschiedener Zusatzgeräte, 1982 Gründung des Büros Sottsass Associati, mit dem er seine Architekten- und Designertätigkeit fortsetzt. Preise und Auszeichnungen u.a.: 1993 Ehrendoktorwürde von der Rhode Island School of Design, Providence, USA. 1994 IF Design-Preis vom Industrie-Forum, Hannover, 1996 Ernennung zum Ehrendoktor durch das Royal College of Art. London. Arbeiten u.a.: Esprit-Showroom, Düsseldorf, Deutschland. Galerie des Museums für Gegenwartseinrichtung, Ravenna, Italien. Yuko-Haus, Tokio, Japan.