Andreas Gut

Geb. 1971 in Zug, Schweiz. 1985–1989 Ausbildung zum Goldschmied. 1990–1991 Schule für Gestaltung Zürich, 1992–1996 Besuch der Fachhochschule für Gestaltung Pforzheim, 1994 Praxissemester bei Pierre Degen in London, 1990–1991 Schule für Gestaltung Zürich. 1992–1996 Fachhochschule für Gestaltung, Pforzheim, 2000–2004 Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich. 2004 Konstfack University, Stockholm, Schweden. 2005 Akademie der Angewandten Künste, Nürnberg. 2005 Haute école d’arts appliqués, Genf, 2006 Hochschule für Gestaltung, Pforzheim, 2008 National Institute of Design, Ahmedabad, Indien. Seit 2007 Professor an der Hochschule für Gestaltung, Pforzheim. Preise und Auszeichnungen u. a.: 2000 Atelier des Kanton Zug in New York, 2001, 2004 Eidgenössischer Preis für Gestaltung, 2003 Herbert-Hofmann Preis, Internationale Handwerksmesse München. Ausstellungen u. a.: 2005 Collect. Galerie so, Victoria und Albert Museum, London. 2004 Einzelausstellung Galerie Biró, München. 2003 Exhibit. Galerie tactile, Genf. 2001 Gruppenausstellung Mikromegas. Galerie für angewandte Kunst im Bayerischen Kunstgewerbe- Verein e.V., München. Arbeiten in öffentlichen Sammlungen u. a.: Schmuckmuseum Pforzheim, Stedelijk Museum, Amsterdam, Landesmuseum Zürich, Musée de design et d’art appliquees, Lausanne, Zeitgenössische Danner-Schmucksammlung, Dauerleihgabe an Die Neue Sammlung – The Design Museum/Pinakothek der Moderne, München