Dongchun Lee

Geb. 1964 in Kyungbuk, Südkorea, lebt und arbeitet in Seoul, Südkorea. 1988–1992 Studium an der Kookmin University, Seoul, B.F.A., 1994–1998 Studium an der Hochschule für Gestaltung/Fachhochschule Pforzheim, Diplom. Seit 1999 Lehrtätigkeit am College of Design, Kookmin University, Seoul, 2008 Assistant Professor, Department of Metalwork &amp: Jewelry. Preise und Auszeichnungen u. a.: 2008 Internationale Handwerksmesse, München: Herbert-Hofmann-Gedächtnispreis. Ausstellungen u. a. 2009 Galerie Marzee, Nijmegen, Niederlande. 2000 When two invisible ends com together. Craft Space Mokkumto, Seoul. 2004 Draw. Do Art Gallery, Seoul. 2008 Breathe. Gallery Dam, Seoul. Arbeiten in öffentlichen Sammlungen u. a.: National Museum of Contemporary Art, Gwacheon, Südkorea, Zeitgenössische Danner-Schmucksammlung, Dauerleihgabe an Die Neue Sammlung – The  Design Museum/Pinakothek der Moderne, München