Francesco Pavan

Geb. 1937 in Padua, Italien. 1949–1955 Studium der Architektur und Goldschmiedekunst am Istituto Statale d’Arte „Pietro Selvatico“, Padua, bei Mario Pinton und Giuseppe Guzzan, Erwerbung des Lehrdiploms. 1961–2000 Dozent am Istituto Statale d’Arte „Pietro Selvatico“, Padua, Italien. 

Preise und Auszeichnungen: 1968 Bayerischer Staatspreis, Internationale Handwerksmesse, München, Deutschland, 1989 Herbert-Hofmann-Preis, Internationale Handwerksmesse, München, 2003 Marzee-Preis. 

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen: Kunstgewerbemuseum Berlin, National Museums of Scotland, Edinburgh, Großbritannien, Musée des Arts Décoratifs, Paris, Frankreich, Zeitgenössische Danner-Schmucksammlung, Dauerleihgabe an Die Neue Sammlung –The Design Museum, München.

.