Otto Künzli

Geb. 1948 in Zürich, Schweiz. 1965–1970 Schule für Gestaltung Zürich, Metallklasse, 1970 Lehrabschlussprüfung als Goldschmied, 1972–1978 Akademie der Bildenden Künste München, Klasse für Goldschmiedekunst bei Prof. Hermann Jünger, 1978 Diplom, 1991 Berufung zum Professor an die Akademie der Bildenden Künste München, Lehrstuhl für Goldschmiedekunst, 1994–2015 Mitglied der Schmuckankaufskommission der Danner-Stiftung, München, 2008–2012 Gastprofessor am Royal College of Art, London, Department für Goldsmithing, Metalwork & Jewellery. Lebt und arbeitet in München, Deutschland. Preise und Auszeichnungen: 1977 Herbert-Hofmann-Preis, Internationale Handwerksmesse, München, 2008 Winner of the 2nd Gallery Funaki International Jewellery Award, Melbourne, Australien, 2010 Grand Prix Design der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Bundesamt für Kultur, Bern, Schweiz, 2011 Ehrenring der Gesellschaft für Goldschmiedekunst, Hanau, Deutschland. Arbeiten in öffentlichen Sammlungen: Stedelijk Museum, Amsterdam, Niederlande, Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt am Main, The Royal College of Art Collection, London, Großbritannien, Viktoria and Albert Museum, London, Großbritannien, Zeitgenössische Danner-Schmucksammlung, Dauerleihgabe an Die Neue Sammlung – The Design Museum, München, The Metropolitan Museum of Art, The Donna Schneier Collection, New York, USA, The Hiko Mizuno Collection, Tokio, Japan, Schweizerisches Landesmuseum, Zürich, Schweiz.



.