Vera Siemund

Geb. 1971 in Essen, Deutschland. 1991–1995 Ausbildung als Goldschmiedin, Staatliche Zeichenakademie Hanau, 1995–2001 Studium an der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design, Halle, 2003–2007 eigenes Atelier in Hamburg, 2008–2011 Aufenthalt in Den Haag, Niederlande. Lebt und arbeitet seit 2011 in Hamburg. 

Preise und Auszeichnungen: 2002: 1. Preis Internationaler Schmuckwettbewerb „Natur und Zeit“, Gesellschaft für Goldschmiedekunst, Hanau, Deutschland, 2002: 2. Preis Nachwuchsförderwettbewerb für Schmuck und Gerät, Bertha Heraeus und Kathinka Platzhoff Stiftung, Hanau, Deutschland, 2006 Marzee Preis, Galerie Marzee Nijmegen, Niederlande. 

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen: CODA Museum, Apeldoorn, Niederlande, Grassi Museum für Angewandte Kunst, Leipzig, Zeitgenössische Danner-Schmucksammlung, Dauerleihgabe an Die Neue Sammlung – The Design Museum, München, Metropolitan Museum of Art, New York City, USA Galerie Marzee, Nijmegen, Niederlande.